Die Gelübde und Verpflichtungen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Die Gelübde und Verpflichtungen des Kadampa-Buddhismus

Verfügbarkeit: Auf Lager

3,50 €

Beschreibung

Details

Es gibt vier Hauptursachen für die Degeneration der Pratimoksha-, Bodhisattva- und tantrischen Gelübde, die als die „Vier Tore für das Empfangen von Übertretungen“ bekannt sind. Diese sind: nicht zu wissen, was die Übertretungen sind; mangelnder Respekt für Buddhas Anleitungen; starke Verblendungen; und Nicht-Gewissen-haftigkeit.

Um das erste Tor zu schließen, sollten wir lernen, was die Übertretungen sind und wie sie begangen werden. Dies kann man tun, indem man Unterweisungen zum Thema hört oder authentische Kommentare wie die Anleitungen, die unten gegeben werden, liest.

Um das zweite Tor zu schließen, sollten wir versuchen, Respektlosigkeit zu überwinden, indem wir über das Folgende nachdenken: 

Da Buddha allwissend ist und alle Phänomene aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig und direkt kennt, und da er großes Mitgefühl für alle Lebewesen ohne Ausnahme besitzt, gibt es keinen gültigen Grund, um Respektlosigkeit gegenüber seinen Unterweisungen zu entwickeln. Nur aufgrund von Unwissenheit glaube ich ihnen manchmal nicht.

Um das dritte Tor zu schließen, sollten wir versuchen, unsere starken Verblendungen zu überwinden, indem wir die in Das neue Meditationshandbuch beschriebenen Meditationen ausüben. Sind wir durch das Praktizieren des Lamrim in der Lage, immer gute Absichten wie Liebe, Mitgefühl und Bodhichitta zu bewahren, wird es keine Grundlage für das Begehen von Pratimoksha- oder Bodhisattva-Übertretungen geben; und überwinden wir durch das Praktizieren der Erzeugungs- und Vollendungsstufe gewöhnliche Erscheinungen und gewöhnliche Vorstellungen, wird es keine Grundlage für das Begehen tantrischer Übertretungen geben.

Wir können das vierte Tor, Nicht-Gewissenhaftigkeit, schließen, indem wir uns wiederholt die Nachteile, Übertretungen zu begehen, und die Vorteile reiner moralischer Disziplin vergegenwärtigen. Auf diese Weise werden wir gewissenhafter.

Kurz gesagt ist die Methode, unsere Gelübde vor dem Degenerieren zu bewahren die, sich in Entsagung, Bodhichitta, der korrekten Sicht der Leerheit, Erzeugungs- und Vollendungsstufe zu schulen. Indem wir dies aufrichtig praktizieren, überwinden wir unsere gewöhnlichen Einstellungen und kontrollieren unseren Geist, und beseitigen somit jegliche Grundlage für Übertretungen.

 

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Einzelheiten 26 Seiten
ISBN / EAN S-GV
Internal code Nein

Bewertungen

Schreiben Sie Ihr eigenes Review

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Produkttags

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.