Allgemeine Geschäftsbedingungen

Übersicht

1. Allgemeines und Geltungsbereich der AGBs

Der Tharpa Verlag führt Bestellungen über den Online-Shop auf der Webseite www.tharpa.com/de auf Basis dieser AGBs aus. Sie gelten sowohl für alle Angebote, Verträge und Lieferungen von Bestellungen von Print- und digitalen Produkten über den Online-Shop sowie für alle Bestellungen über Telefon, E-Mail und Briefpost.

Der Tharpa Verlag behält sich Änderungen der AGBs vor. Die AGBs des Kunden erkennen wir nur an, wenn dies zuvor schriftlich vereinbart wurde.

 

2. Bestellung

Wenn Sie ein Produkt bestellen möchten, können Sie diesen Artikel durch Anklicken zum Warenkorb hinzufügen. Den Einkauf dieser Ware starten Sie mit Klick auf das Symbol „Bestellung aufgeben“.

Daraufhin erscheint eine Warenkorbübersicht. Gutscheine können geltend gemacht werden. Die Ware können Sie per Vorkasse, Kreditkarte oder PayPal bezahlen. Bitte teilen Sie uns bitte mit, an welche Adresse die bestellte Ware geliefert werden soll.

Erst durch Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Ware ab. Eine Bestätigung Ihrer Bestellung erhalten Sie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

 

3. Vertragsschluss

3.1. Die auf unserer Website www.tharpa.com/de dargestellten Seiten und Produkte stellen noch kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages, sondern lediglich eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung (Angebot) durch den Kunden dar. Durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen" oder der Bestellung der Ware per Telefon oder E-Mail erklärt der Kunde verbindlich, die Ware erwerben zu wollen. Unser Angebot ist freibleibend. Der Kaufvertrag kommt erst dadurch zustande, dass wir das in der Bestellung des Kunden liegende Vertragsangebot annehmen. Die Annahme erfolgt durch ausdrückliche Auftragsbestätigung in Textform. Bei elektronischen Bestellungen bestätigen wir den Zugang von Bestellungen automatisch. Die Zugangsbestätigung stellt keine Bestellannahme dar.

3.2. Bei einer Bestellung schließen Sie einen Vertrag mit Dipankara Kadampa-Meditationszentrum e.V. / Tharpa Verlag, Mittelbruchzeile 109, 13409 Berlin.

3.3. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Verlag kommt dadurch zustande, dass der Verlag das durch die Bestellung des Kunden abgegebene Kaufangebot durch eine Auftragsbestätigung annimmt.

3.4. Beim Erwerb von kostenlosen oder zahlungspflichtigen elektronischer Leistungen jeglicher Art gelten folgende zusätzliche Voraussetzungen. Sie bestätigen eine Rechnungsadresse in Deutschland zu haben und Sie bestätigen mit Anerkennung dieser AGB ausdrücklich, dass Ihr Wohnsitz und Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort oder (für Unternehmen) Ihr Sitz in Deutschland liegt.

 

4. Widerrufsrechte

4.1. Widerrufsrecht des Kunden bei Büchern, Gebetsheften, Audio-CDs / -DVDs und Kunstartikel

Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Tharpa Verlag, Chausseestraße 108, 10115 Berlin, Email: info.de@tharpa.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) schriftlich über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Sofern Sie digitale Inhalte wie E-Books kaufen, die Sie im Wege der Datenfernübertragung und nicht auf einem körperlichen Datenträger erhalten, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Bitte beachten Sie, dass Sie digitale Inhalte nur dann vor Ablauf der Widerrufsfrist herunterladen können, wenn Sie zuvor auf Ihr Widerrufsrecht verzichten.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Tharpa Verlag, Chausseestraße 108, 10115 Berlin zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung

Bei digitalen Produkten und Online-Produkten kann das Widerrufsrecht ausgeschlossen sein. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

4.2. Widerrufsbelehrung bei der Bestellung von E-Books und sonstigen digital zur Verfügung gestellten Inhalten

Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Tharpa Verlag, Chausseestraße 108,10115 Berlin, Email: info.de@tharpa.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung

 

5. Postalische Lieferung, Porto und Verpackung

5.1. Die postalische Lieferung der bestellten Produkte erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse.

5.2. Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland beträgt die vom Verlag für Bestellungen im Online-Shop berechnete Pauschale für Porto und Verpackung EUR 3,00 pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von EUR 25,00 liefert der Verlag portofrei.

5.3 Der Verlag ist bei Bestellungen, die mehrere Artikel beinhalten, zu Teillieferungen berechtigt. Unabhängig vom Bestellweg sind bei Teillieferungen Nachlieferungen portofrei./span>

5.4. Bei Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland richten sich die Versandkosten nach den jeweiligen Tarifen der vom Verlag eingesetzten Zusteller. Die Versandkosten werden bei Bestellungen über den Tharpa Verlag im Warenkorb vor Abschluss des Kaufprozesses und vor dem Zustandekommen des Kaufvertrags ausgewiesen.

5.5. Bei allen Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland übernimmt der Kunde alle gegebenenfalls anfallenden Steuern und Zölle.

5.6. Im Falle des Widerrufs nach Nr. 4 gelten die sich aus Nr. 4 ergebenden Regelungen für die Kosten der Rücksendung.

 

6. Preise und Zahlungsbedingungen

6.1. Unsere Preise für die einzelnen Produkte werden in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Preise auf der Webseite www.tharpa.com/de gelten nur für Lieferungen innerhalb von Deutschland. Aufgrund von MWST-Differenzen, können die Europreise für die Lieferungen in andere Länder höher ausfallen. Der Preis ergibt sich aus der Auftragsbestätigung.

6.2. Die Zahlungsbedingungen werden in der Bestellbestätigung angegeben. Sofern diese hierzu keine Angaben enthält, gelten folgende Zahlungsbedingungen: Rechnungsbeträge sind sofort nach Bestellbestätigungseingang beim Kunden ohne Abzug zur Zahlung fällig. Zahlungen sind auf das Konto des Tharpa Verlages zu überweisen:

Tharpa Verlag

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN:  DE19 1605 0000 1000 9029 58 

BIC:   WELADED1PMB

Der Kunde kann den Rechnungsbetrag auch per Kreditkarte oder Bezahldienste über Dritte zahlen, sofern die dafür nötigen Angaben vom Kunden beim Vertragsabschluss hinterlegt wurden.

 

7. Eigentumsvorbehalt und Rechteeinräumung

7.1. Der Tharpa Verlag behält sich bei allen Lieferungen das uneingeschränkte Eigentum vor, bis der Kunde alle Zahlungsverpflichtungen aus diesem Vertrag vollständig erfüllt hat. Erst mit vollständiger Bezahlung des Kaufpreises durch den Kunden geht das Eigentum an den Produkten auf diesen über.

7.2. Alle im Online-Shop dargestellten Inhalte und angebotenen Produkte sind urheberrechtlich geschützt und ist vom Kunden in jedem Fall zu beachten ist. Der Kunde darf die Inhalte und Produkte nur zum eigenen Gebrauch nutzen. Jede darüber hinausgehende Nutzung (z.B. weitergehende Vervielfältigung, Weitergabe, Bereitstellung des Programmzugriffs für Dritte) ist unzulässig.

 

8. Gewährleistung und Haftung

8.1. Im Falle von Reklamationen und Beanstandungen bitten wir Sie sich an den Tharpa Verlag, Chausseestraße 108, 10115 Berlin zu wenden.

8.2. Der Verlag haftet für alle Schäden, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind, die durch die Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, dem arglistigen Verschweigen von Mängeln oder die aus dem Fehlen einer vom Verlag zugesicherten Eigenschaft entstanden sind. Im Falle von leichter Fahrlässigkeit nur im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Der Verlag haftet bis zu einem Höchstbetrag von EUR 1.000,00 für auf leichte Fahrlässigkeit zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden, mit deren Eintritt bei Vertragsabschluss unter Zugrundelegung der zu erwartenden Umstände zu rechnen war.

8.3. Die Haftung des Verlages für alle übrigen Schäden ist ausgeschlossen. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt davon unberührt.

8.4. Der Download von Dokumenten, die im Online-Shop angeboten werden, erfolgt auf eigene Gefahr und Rechnung des Kunden. Der Verlag haftet für Schäden, die aus der Installation oder der Nutzung von Dateien aus dem Download-Bereich des Online-Shops erfolgen, nur in dem sich aus Nr. 8.2. ergebenden Umfang. Trotz aktueller Virenprüfung ist eine Haftung für Schäden und Beeinträchtigungen durch Computerviren im Rahmen des gesetzlich Zulässigen ausgeschlossen.

8.5. Die Nutzung des Internets oder anderer Netze im Zusammenhang mit den bestellten Produkten erfolgt ebenfalls auf eigene Gefahr und Rechnung des Kunden. Sofern der Verlag auf eigenen Internetseiten Verlinkungen zu Internetseiten Dritter vorgenommen hat, weist der Verlag darauf hin, dass der Verlag auf Inhalte und Gestaltung dieser Internetseiten Dritter keinen Einfluss hat. Der Verlag übernimmt daher keine Haftung bezüglich der Inhalte dieser Internetseiten Dritter und macht sich deren Inhalte auch nicht zueigen.

8.6. Der Verlag übernimmt keine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der auf seiner Website bereitgestellten Informationen.

8.7. Ist der Käufer Verbraucher gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

8.8. Ist der Käufer Unternehmer, haften wir wie folgt:

8.8.1. Ist der Kunde Kaufmann, trifft ihn die Untersuchungs-und Rügeobliegenheit nach § 377 HGB. Sonstige Unternehmer haben Reklamationen, die die Zustellung betreffen, unverzüglich anzuzeigen. Sonstige erkennbare Mängel hat der nichtkaufmännische Unternehmer spätestens innerhalb eines Monats nach Übernahme der Lieferung anzuzeigen. Tut er dies nicht, sind Ansprüche wegen des Mangels ausgeschlossen.

8.8.2. Erweist sich eine von uns erbrachte Lieferung als mangelhaft, so sind wir verpflichtet, nach unserer Wahl den Mangel zu beseitigen oder Ersatz zu liefern Die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Arbeits- und Materialkosten, tragen wir insoweit nicht, als sich diese dadurch erhöhen, dass die Ware an einen anderen Ort als dem Erfüllungsort gebracht wurde.

8.8.3. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde berechtigt, nach seiner Wahl vom Vertrag zurückzutreten oder die Vergütung angemessen herabzusetzen. Daneben kann der Kunde Schadensersatz nach Maßgabe von Ziff. 8.2. verlangen. Weitergehende Mängelansprüche sind ausgeschlossen.

8.8.4. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate, gerechnet ab Ablieferung. Abweichend hiervon verjähren Schadensersatzansprüche, sofern sie gemäß Ziff. 8 bestehen, innerhalb der gesetzlichen Fristen. Die Verjährungsfrist im Fall eines Lieferregresses nach den §§ 478, 479 BGB bleibt unberührt.

8.9. Sonderregelungen für digitale Produkte:

8.9.1. Der Verlag bietet in seinem Online-Shop auch digitale Produkte wie angezeigte Inhalte, Downloads und "Blättern im Buch" an. Für diese digitalen Produkte gelten folgende, gegenüber den übrigen Regelungen in diesen AGB vorrangige Sonderregelungen.

8.9.2. Die Inhalte des Angebotes "Blättern im Buch" dienen ausschließlich Demonstrationszwecken, sofern nichts anderes angegeben ist. Eine dauerhafte (also über die Speicherung im Arbeitsspeicher hinausgehende) Speicherung, Vervielfältigung, Weitergabe oder öffentliche Präsentation der Inhalte ist daher grundsätzlich nicht gestattet.

8.9.3. Über Online-Links bereitgestellte Inhalte dienen ausschließlich der Ergänzung anderer Produkte des Verlags und unterliegen hinsichtlich der Nutzung und Weitergabe denselben Beschränkungen wie die Produkte, in denen auf die Online-Links hingewiesen wird. Die Verwendung der Inhalte ist nur im Zusammenhang mit der Nutzung des Produkts, zu dem die Inhalte des Online-Links eine Ergänzung darstellt, gestattet. Auf Online-Links des Verlages darf aus anderen, nicht von dem Verlag herausgegebenen Online- oder Offline-Medien nicht direkt verwiesen oder verlinkt werden.

Zahlungspflichtige elektronische Dienstleistungen und sonstige zahlungspflichtige auf elektronischem Weg zu erbringende Leistungen erbringen wir ausschließlich, wenn Sie Ihren Wohnsitz und Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort oder (für Unternehmen) Ihren Sitz in Deutschland haben.

8.9.4. Mit Zahlung des Kaufpreises für die digitalen Produkte erteilt der Verlag dem Kunden ein nicht übertragbares Recht zur Nutzung der digitalen Inhalte für den privaten Gebrauch.

 

9. Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von der Ausführung einer Bestellung abzusehen wenn wir die bestellte Ware nicht vorrätig haben und diese auch nicht in absehbarer Zeit vorrätig haben werden (z.B. ein Buchtitel ist vergriffen und ein Termin für den Nachdruck ist nicht absehbar). In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen ggf. bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich zurückerstatten.

 

10. Datenschutz

Der Verlag nimmt den Schutz der personenbezogenen Daten des Kunden sehr ernst und verpflichtet sich, die Privatsphäre des Kunden zu respektieren. Der Verlag erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Kunden, soweit die Daten für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung, Erfüllung, Abrechnung oder Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Hierfür benötigt er die Angabe des vollständigen Namens und die postalische Adresse des Kunden. Darüber hinaus benötigt der Verlag zur Versendung der Bestellbestätigung und digitaler Produkte auch die E-Mail-Adresse des Kunden. An Dritte außerhalb der Tharpa Verlags werden die Daten des Kunden nicht weitergegeben.

 

11. eBooks und Software

Bei der Lieferung von Software, auch per Download, gelten daneben ergänzend die nachstehenden Geschäftsbedingungen und Nutzungsrechte für die Lieferung von Software-Produkten.

11.1. Die Inhalte der eBooks sind urheberrechtlich geschützt. Im Rahmen dieses Angebotes erhält der Besteller das einfache, nicht übertragbare, zeitlich unbegrenzte Recht, die angebotenen Titel zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen. Es ist nicht gestattet, die eBooks in irgendeiner Weise inhaltlich und redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im öffentlichen Internet oder in andere öffentlichen Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

11.2. eBooks können über einen DRM-Schutz (Digitalen Rechtemanagement) gegen illegale Vervielfältigung geschützt sein. Für die Übertragung und Nutzung der eBooks ist die Software 'Adobe Digital Editions' erforderlich, bei der sich der Besteller registrieren und eine eindeutige Adobe-ID vorhalten muss.

11.3. eBooks können beim Download mit einem individuellen, nicht löschbaren Wasserzeichen markiert werden, das die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Bestellers im Falle der missbräuchlichen Nutzung des eBooks ermöglicht.

11.4. Die Möglichkeit zum Re-Download ist ein freiwilliger Service des Tharpa Verlags, der jederzeit vom Verlag beendet werden kann. Die Gewährleistungsansprüche des Bestellers sind hiervon unberührt.

 

12. Schlussbestimmungen

12.1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Das UN-Abkommen über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung.

12.2. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Berlin.

12.3 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und den Bestand des Vertrages insgesamt nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt, soweit nicht dispositives Gesetzesrecht zur Anwendung kommt, eine Regelung, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen am nächsten kommt. Entsprechendes gilt im Falle einer Lücke.